Streik der Diebe – Ein Live Hörspiel (2021)

von Jura Soyfer.

Durch eine Wirtschaftskrise finden die Diebe nichts mehr zu stehlen. Sie beschließen also zu streiken. Als Folge kollabiert zuerst die Sicherheitsindustrie und, weil die Menschen ihr Geld nicht mehr zur Bank tragen, kracht es bald im Bankensystem. Die Presse hat keine Geschichten zu drucken und Polizisten müssen entlassen werden. Bald zeigt sich: Mehr als die Diebe die bürgerliche Gesellschaft braucht, braucht die Gesellschaft die Diebe. Mit „Der Streik der Diebe“ hat Jura Soyfer (Foto) im Jahr 1937 eine humorvoll-ironische Kapitalismuskritik formuliert.

Jura Soyfer 1936, DÖW

Jura Soyfer (geboren 1912 i.d. heutigen Ukraine, gestorben 1939 in Deutschland) war ein politischer Schriftsteller, Dramatiker und Kabarettautor in Österreich. Sein Anliegen war es, im Theater keine vollständigen Lösungen oder Ergebnisse zu präsentieren. Seine Stücke zerstören Illusionen und rufen dazu auf, die Gesellschaft, wie sie ist, zu verändern. 1939 starb Jura Soyfer im KZ Buchenwald an Typhus.

© Wikipedia

Termine

  • Samstag, 31. Juli 2021 um 19 Uhr
  • Sonntag, 1. August 2021 um 17 Uhr

Das Hörspiel dauert ca. eine Stunde, keine Pause. Anschließend lädt die Theatergruppe zu gemütlichem Beisammensein bei Speisen und Getränken ein.

Wir freuen uns über eine freie Spende. Da die Plätze beschränkt sind, bitten wir um rechtzeitige Reservierung.

Ort

Im Hof auf Schloss Jedenspeigen (Open Air, regengeschützt)

Das Publikum nimmt an Sitzgruppen im Schlosshof Platz, es gibt keine Sitzreihen. Bei der Reservierung nennen Sie die Zahl der Personen, die Sie anmelden möchten. Wir bereiten einen Tisch für Ihre Besucher*innen-Gruppe vor. Zu den anderen Tischen wird mindestens einen Meter Abstand eingehalten. Die Anzahl der Sitzplätze ist streng begrenzt.

Das Hörspiel findet unter Einhaltung der an den Veranstaltungstagen gültigen Corona-Regeln statt. Wir bitten Sie, Ihren 3G-Nachweis bereit zu halten.